1.jpgPortrait einer vornehmen Dame, 2015/16

 

_____________________________

 

DIS/APPEAR – Fotografische Materialitäten, Europäischer Monat der Fotografie,  Eröffnung 7.10.2016, 19 Uhr in der Gedok Galerie

weitere Informationen: http://www.emop-berlin.eu/de/ausstellungen/ausstellung/disappear/

http://www.fotografie-in.berlin/gedok-galerie-disappear-fotografische-materialitaten/

 

Linienscharen, Eröffnung 26.10.2016, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

 

Debatterie, 18.3.2017, thealit, Bremen

weitere Informationen: http://www.thealit.de/lab/debatterie/projects#j19

 

_____________________________

 

URBAN

Evelyn Bauer | Marion Buchmann | Tamara Ebert | Rita Geißler | Monika Hipfel | Anneliese Konrat-Stalschus | Friederike Krusche | Bettina Kuntzsch | Regine Kuschke | Almud Moog | Kathrin Sohn | Sonia Wohlfarth-Steinert
Eröffnung am Donnerstag, 1. September um 19 Uhr
in der Gedok Galerie (Motzstrasse 59, 10777 Berlin)
2.9.-1.10.2016, Mi – So je 14-18 Uhr
weitere Informationen unter www.GEDOK-berlin.de

 

_____________________________

 

„Ich war hier“ 

In vier parallel ablaufenden Langzeit-Performances werden Aspekte des Individuellen versus Kollektiven unter Verwendung verschiedener medialer Techniken untersucht. Durch das zeitliche und räumliche Nebeneinander kommt es zu Verschränkungen, so dass sich die Performances gestalterisch und inhaltlich gegenseitig beeinflussen.

Das von Sophie Aigner, Lätitia Norkeit, Rosa Rücker & Kathrin Sohn initiierte Projekt findet am Samstag, 16.7.2016

von 11-16 Uhr 

in dem Kunst- & Kulturverein Alte Schule Baruth e.V.,

Walther-Rathenau-Platz 5, 15837 Baruth statt.

Baruth liegt eine Stunde Zugfahrt von Berlin entfernt, weitere Informationen unter: http://www.alte-schule-baruth.de/Anfahrt/1__Anfahrt.shtml

Baruth_Einladung_Bild

Unter dem Aspekt der Aneignung erstellt Sophie Aigner Fotografien der anwesenden Körper und transformiert diese zu neuen Bildern in Gegenüberstellung mit der eigenen Körperlichkeit. Lätitia Norkeit und Ralph Kruschner schreiben, lesen und sortieren Texte und untersuchen dabei gezielt die Übersetzung von subjektiver Sprache in digitalen Algorithmus. Fragen nach Verschiebungen von erinnertem, kollektivem Material stellt Rosa Rücker. Sie leitet eine Gruppe an, welche einst vollzogene Handlungen im Raum wiederholend einnimmt. Kathrin Sohn führt mit dem Salon der Zeichner*innen (u.a. Celina Mehnert, Katja Brückner, Stefan Wilke, Lili Fietz, Almud Moog, u.v.a.) gemeinschaftliche Zeichenprozesse durch, worin die individuelle Zeichenspur überlagert wird, sich neu zusammenfügt und sich letztlich in einem kollektiven Ganzen verliert.

_____________________________

 

Öffentliche Probe | Herkula Soft

17. Juni 2016, 20:30 Uhr

Parkhöhle am Ilmpark in Weimar

Herkula_Soft

_____________________________

 

 „People in urban worlds“ meet „Salon der Zeichner*innen“
Inmitten der Bilder von Friederike Krusche trifft sich zu gemeinsamen Zeichen-Prozessen der „Salon der Zeichner*innen“.
.
Eröffnung Freitag, 20.5.2016 um 18 Uhr
in der GEDOK Galerie, Motzstrasse 59, 10777 Berlin
 .
 .
Ausstellungszeitraum 21.5.-28.5.2016
Öffnungszeiten 21./22.5. 14-18 Uhr,  27.5. 16-22 Uhr,  28.5. 14-18 Uhr
 .
weitere Informationen: Vom 20.5. bis zum 28.5. verwandeln sich die Räume der GEDOK Galerie von einem Ort des Ausstellens in einen Ort der Begegnung, des gemeinschaftli-chen Experimentierens und Produzierens, indem an mehreren Terminen gemeinschaft-liche Zeichen-Prozesse stattfinden werden.

Seit einem halben Jahr experimentiert eine Gruppe von Zeichner*innen damit „gemeinschaftlich zu Zeichnen“. Wie kann das funktionieren? Was macht das mit der einzelnen zeichnerischen Position? Zu welchen Sichtbarkeiten führt der gemeinschaftlich geführte Prozess? Welches Potential steckt darin? Können mit, bzw. durch das Medium Zeichnung nicht nur formale, sondern auch inhaltliche Themen verhandelt werden? Ist es möglich sich gemeinsam auf ein für alle funktionierendes fertiges künstlerisches Produkt zu verständigen?… Mit unterschiedlichen Methoden und Vorgehensweisen wird versucht in gemeinschaftlichen Zeichen-Experimenten Antworten auf diese Fragen zu finden.

Neben der inhaltlichen Auseinandersetzungen ist dieses gemeinschaftliche Tun aber auch ein soziales Erlebnis, worin Kommunikation und Austausch auch auf einer anderen, einer nicht-sprachlichen Ebene stattfinden. Interessierte Künstler*innen sind ganz herzlich dazu eingeladen! Bei Interesse bitte melden unter: kathrin.sohn@gmx.de

Parallel werden Ergebnisse der bisherigen Zeichen-Prozesse und -Experimente zu sehen sein.

Salon_Zeichner_innen_Kathrin_Sohn

_____________________________

 

Öffentliches Proben | Herkula Soft

12. März 2016, 20 Uhr

Galerie b2, Spinnereistrasse 7, Gebäude 20, Leipzig

herkula soft2

_____________________________

NEUaufnahmen 2016

Ines Doleschal, Barbara Schnabel, Kathrin Sohn, Susanne Starke Prapatti, Elisabeth Stumpf, Ute Wennrich, Jessica Wolfelsperger

Eröffnung Donnerstag 11. Februar 2016 um 19 Uhr

Laufzeit 12. Februar bis 27. März

GEDOK Galerie, Motzstrasse 59, 10777 Berlin

weitere Informationen: http://www.gedok-berlin.de/index.php/aktuelles/149-neuaufnahmen-2016-gegenwartsdynamiken

Nasenstein_1

Nasenstein, 2015

_____________________________

Interview über meine Tätigkeit als Kunstvermittlerin und Künstlerin:

http://arteducatorstalk.net/?interview=kathrin-sohn

Zeichenaktion_Querformat_lang

Weitere Informationen: The Art Educator’s Talk ist ein dreisprachiges Interviewprojekt mit KunstvermittlerInnen, KunstlehrerInnen, KuratorInnen. Ziel ist es, verschiedensten Konzeptionen von Kunstvermittlung ein Forum zu geben.
Die erste Serie ist just veröffentlicht: What does S/he say?
In dieser Ausgabe: Maria Acaso (Madrid), die in Spanien und Lateinamerika schon seit einiger Zeit für eine „rEDUvolution“ argumentiert, Kathrin Sohn (Berlin), arbeitende Kunstlehrerin und Künstlerin, Helena Björk (Helsinki), die derzeit als Kuratorin und Kunstlehrerin in der SekI & Sek II arbeitet, Daniel Neugebauer (Eindhoven), Leiter der Abteilung für Marketing, Vermittlung und Fundraising am Van Abbemuseum, Julia Schäfer (Leipzig), Kuratorin und Kunstvermittlerin an der Galerie für zeitgenössische Kunst (GFZK FÜR DICH), Wiebke Trunk (Oldenburg), Künstlerin und Kunstvermittlerin, Britta Petersen (Bremen), Kunstvermittlerin und Kunstwissenschaftlerin (Universität Bremen).
Konzept & Redaktion: Cynthia Krell und Gila Kolb
http://arteducatorstalk.net

_____________________________

Finsternis

Eröffnung Donnerstag 5. November 2015 um 19 Uhr

GEDOK Galerie, Motzstrasse 59, 10777 Berlin

Finissage Sonntag 23. Januar 2016 um 16 Uhr

weitere Informationen: http://www.gedok-berlin.de/index.php/aktuelles/143-finsternis

Facebook_Portrait_T_M

Facebook Portrait T.M., 2014

_____________________________

What´s next? Art Education

Ein Diskussions- und Vortragsabend rund um ein Buch

Do 5. November 2015, ab 17:30 Uhr

Universität der Künste, Hardenbergstr. 33, Raum 102, 10623 Berlin

weitere Informationen: Flyer

_____________________________

Aufbruch und Abschied

27 Stunden Performances, Lesungen, Podiumsdiskussion, Film und Musik

Fr 18-24 Uhr, Sa 12-24 Uhr, So 11-20 Uhr

t27, Thomasstrasse 27, 12053 Berlin

weitere Informationen: http://www.kunstraumt27.de

IMG_8300

_____________________________

DEBT

Pavel Sterec, Petra Herotova, Zbyněk Baladrán, Kathrin Sohn

kuratiert von Tomáš Svoboda within the exhibition How not to want anything

Eröffnung Freitag 2. Oktober um 18 Uhr, Desfours Palace, Na Florenci 21, Praha 1

3.-10. Oktober 2015, Mo-Fr 16-22 Uhr, Sa+So 14-22 Uhr

weitere Informationen: http://www.ctyridny.cz/en/program-2015/debt-tomas-svoboda/

IMG_8073

_____________________________

RETALK: Provokation, Lebenselement der Gesellschaft (aus der Reihe: Meinung gegen Meinung)

Sophie Aigner diskutiert mit Bense, Beuys, Bill, Gehlen, Schmied

Samstag, 19. September, 19 Uhr

bei Loris, Galerie für zeitgenössische Kunst, Potsdamer Strasse 65, 10785 Berlin

12002265_767200010055805_8353604722663191561_n

_____________________________

Anonyme Zeichner_innen 2015

Eröffnung Samstag 1. August um 19 Uhr

Galerie Nord / Kunstverein Tiergarten, Turmstrasse 75, 10551 Berlin

2.-29. August 2015, Di-Sa 13-19 Uhr

Finissage Samstag 29. August 17-19 Uhr

weitere Ausstellungsstationen: 9.-11.10. 2015 Galerie ARTQ13, Rom. 13.11.-18.12.2015 Galerie GEYSO20, Braunschweig. Februar/März 2016 Kunstverein Rüsselsheim.

weitere Informationen: http://www.anonyme-zeichner.de

_____________________________

ongoing

Silvia Marzall, Lätitia Norkeit, Rosa Rücker, Kathrin Sohn

Eröffnung 11. Juli 2015, 20 Uhr

Kreuzberg Pavillon, Naunynstrasse 53, 10999 Berlin

weitere Informationen: http://www.kreuzbergpavillon.de

Beiwerk_5

_____________________________

Konzert & Performance mit Rosa Rücker | Herkula Soft

25. April 2015, 20 Uhr

bei uqbar in der Schwedenstr. 16, 13357 Berlin

_____________________________

ORDNUNG // STRUKTUR

16.-19. April 2015, Bremen

Samya Boutros Mikhail // Anna Bromley // Anna Bromley & Michael Fesca // Marion Denis // Sibylle Feucht // Vera*Simon Harder // Josch Hoenes // Bianca Holtschke & Ragna Müller // Alex Giegold // Alex Giegold & Tomka Weiß // Justina Giermakowska // Franziska Kabisch // Mano Idios Krach // Ins A Kromminga & Jannik Franzen // Christine Lemke // Charlotte Livine // Stefanie Mallon // Lene Markusen // Helene von Oldenburg // Rena Onat // Ulrike Paul // Claudia Reiche // Elianna Renner // Andrea Sick // Olga Sitner & Justyna Giermakowska // Kathrin Sohn // Noah Sow // Anne Käthi Wehrli & Bettina Stehli // Doris Weinberger // Kea Wienand // Daniela Wüstenberg

weitere Informationen: http://www.thealit.de/lab/ordnung/teilnehmende.html#Kathrin%20Sohn

oder: https://vimeo.com/124336299

S_1 S_2 s_3 S_4 KopieNasentraining S_6 S_11 S_12 S_10 in_linien_quer S_15 S_16 S_9 S_17 S_18 S_19 S_20 S_21 s_28 S_34 S_33 S_26 S_36 S_42

a portrait of vivian, Vortrag mit Zeichnungen, Länge: 30:34 Min, 2015

_____________________________

ongoing  …

Silvia Marzall, Lätitia Norkeit, Rosa Rücker, Kathrin Sohn

Eröffnung 27. März 2015, 18 Uhr

uqbar in der Schwedenstr. 16, 13357 Berlin

28.03. – 10.05.2015 , Fr, 16 – 20 Uhr, weitere Informationen: http://www.projectspace.uqbar-ev.de

Eierbechernase_1

_____________________________

“Die Kunst ist männlich” ist erschienen in:

http://whtsnxt.net/275

und in: http://www.callzine.org

_____________________________

Öffentliches Proben | Herkula Soft

21. Februar 2015, 20:30 Uhr

bei Loris, Galerie für zeitgenössische Kunst, Potsdamer Strasse 65, 10785 Berlin

_____________________________